„Und immer wenn wir von Dir sprechen, fallen Sonnenstrahlen in unsere Herzen und halten Dich fest umfangen, so als wärst Du nie gegangen."

Bei einer Bestattung wird der Leichnam an einen bestimmten Ort unter die Erde beigesetzt oder die Asche des Verstorbenen in die Natur ausgestreut. In der Regel gehört zu einer Bestattung eine religiöse oder weltliche Trauerzeremonie. Es gibt vier Möglichkeiten der Bestattung:

  • Die Erdbestattung
  • Die Feuerbestattung
  • Die Seebestattung
  • Die Luftbestattung

1) Die Erdbestattung

Unter Erdbestattung versteht man die Beisetzung im Sarg. Der Verstorbene muss innerhalb von zehn Tagen beigesetzt werden. Beerdigungen oder Beisetzungen über diesen Zeitraum müssen vom Gesundheitsamt genehmigt werden.

 

Dabei hat man die Wahl zwischen:

 

  • Wahlgrab: ein oder mehrere Gräber (Familiengrabstätte)
  • Reihengrab: Eine Grabstätte, die nach der Ruhezeit wieder an den Friedhofsträger zurück geht, ohne die Möglichkeit das Grab länger zu behalten.
  • Anonymes Grab: Hierbei handelt es sich um die Beisetzung auf einem anonymen Grabfeld. Sie erfahren in der Regel nicht den genauen Beisetzungsplatz und sind auch nicht bei der Beisetzung anwesend. Es gibt Friedhöfe wo die Anwesendheit erlaubt ist.

 

Der Verstorbene wird in öffentlichen oder privaten Ruheräumen aufgebahrt, so dass alle, die das Bedürfnis haben sich zu verabschieden, dies auch tun können.

 

Trauerfeiern finden in Friedhofskapellen, Kirchen oder privaten Räumen statt.

2) Die Feuerbestattung

Die Feuerbestattung ist eine oft gewählte Form der Beisetzung. Es gibt auch hier verschiedene Arten von Feuerbestattungen.

 

Bei Feuerbestattungen hat man mehrere Möglichkeiten:

 

  • Beisetzung auf einem Friedhof: Hier gelten die gleichen Möglichkeiten der Grabwahl wie bei der Erdbestattung.
  • Seebestattung: Lesen sie hier wie eine Seebestattung abläuft.
  • Naturbestattung: z.B. an einem Baum oder auf einem Berg. Wir informieren Sie gerne ausführlicher.
  • Luftbestattung: In aller Kürze, was gibt es zu wissen über Luftbestattungen?

 

Weitere Arten der Feuerbestattung:

 

Dann gibt es noch die Diamant- und eine Weltraumbestattung. Eine Beisetzung im herkömmlichen Sinne ist hier trotzdem notwendig, da nur ein Teil der Asche verwendet wird.

 

Bei der Diamantbestattung wird ein Teil der Asche zum Pressen eines synthetischen Diamanten verwendet, der Rest der Asche wird beigesetzt.

 

Die Weltraumbestattung hat einen eher symbolischen Wert, da nur ein sehr kleiner Teil der Asche in den Weltraum gesendet wird.

3) Die Seebestattung

Die Seebestattung ist eine oft gewählte Form der Beisetzung. Was manchen wunderlich stimmen mag: Bei dieser Bestattungsart handelt es sich um eine Feuerbestattung, um die Beisetzung einer Urne.

 

In Deutschland wird in der Nord- und Ostsee beigesetzt. Aber auch andere Meere sind möglich. Und wie läuft so eine Bestattung auf See ab?

 

Das Schiff fährt zum Beisetzungsort, die Maschinen stoppen und der Kapitän hält eine kurze Traueransprache. Die Urne wird ins Wasser gelassen, und die Angehörigen können noch Blumen als Trauergabe dem Meer übergeben. Danach folgt eine Schweigeminute. Bei der Seebestattung glast danach die Glocke, die Motoren starten und das Schiff fährt einmal rund um den Beisetzungsort.

 

Die Reedereien bieten Erinnerungsfahrten an, so dass Sie auch immer die Möglichkeit haben an den Ort der Beisetzung zurückzukehren. Dazu bekommen die Angehörigen von der Reederei eine Urkunde mit den genauen Koordinaten des Beisetzungsortes.

 

Die Trauerfeier an Bord kann nach Ihren Wünschen gestaltet werden. Wir helfen Ihnen bei der Umsetzung. Und hier beispielhafte Reedereien, die Seebestattungen durchführen:

 

4) Die Luftbestattung

Die Luftbestattung ist in Deutschland verboten. Was kann man jedoch in Erwägung ziehen, um eine solche Bestattung durchzuführen?

 

Kurz gesagt, man muss ins Ausland gehen, wenn man diese Form der Bestattung wünscht. Von einem Flugzeug oder Heißluftballon aus wird die Asche über einem dafür zugelassenem Gebiet ausgestreut. In Frankreich und in der Schweiz ist die Luftbestattung eine häufig gewählte Alternative zum Friedhof geworden.

 

Weitere Informationen zur Luftbestattung finden Sie unter anderem bei Bestattungen Huether-Heissler, einem deutschen Anbieter, der Luftbestattungen im Ausland durchführt.

Bestattungen

Homburg & Mansfeld

Inhaber A. Mansfeld

Postanschriften

Hirtenweg 3, 32257 Bünde

Kreuzweg 8, 32312 Lübbecke

Ruth Homburg

Büro: Eschstr. 55, Bünde

Telefon:   05223/41798

Telefax:    05223/493105

Mobil:      0171/6994055

Achim Mansfeld und Anja Breder

Büro: Alsweder Str. 5, Lübbecke

Telefon:   05741/301222

Telefax:   05741/301269

Mobil:     0170/4897584

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail